klima | 14/05/24

TREIBHAUSGASBILANZ | BUT: Selbstständig seinen jährlichen CO2-Fußabdruck berechnen und steuern.

BUT

BUT ist ein 1972 gegründetes französisches Unternehmen, das sich auf den Verkauf und Vertrieb von Haushaltswaren spezialisiert hat. Es betreibt über 340 Filialen und beschäftigt 9 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit mehr als 15.000 Produktreferenzen und als Nr. 2 der Einrichtungshäuser in Frankreich ist BUT ein wichtiger Akteur im Bereich der Heimausstattung.

 

TREIBHAUSGASBILANZ: ERSTER BAUSTEIN DER CSR-ROADMAP DES KONZERNS

Mit dem Ziel, die Referenz für eine für alle zugängliche und umweltfreundliche Heimausstattung zu werden, hat BUT seine CSR-Strategie „Habitons mieux“ (Besser wohnen) definiert, die auf drei Säulen basiert: „Besser produzieren“, „Besser zusammenleben“ und „Besser zum Wandel der Region beitragen“. CO2-Fußabdruck, verantwortungsbewusster Einkauf, Umweltdesign und Kreislaufwirtschaft, Logistik, Diversität, Sicherheit und Lebensqualität am Arbeitsplatz oder die Beteiligung an lokalen Initiativen sind nur einige der Themen, zu denen sich BUT in seiner CSR-Strategie positioniert.

Um die Treibhausgasemissionen aller Aktivitäten von BUT zu erfassen und seinen CO2-Fußabdruck und die Maßnahmen zur Emissionsreduzierung zu steuern, hat die Gruppe mit ekodev eine erste Kohlenstoffbilanz erstellt, die sich auf das Reporting- und Steuerungsprogramm Toovalu stützt. Das Ziel ist es, relevante Aktionen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks zu identifizieren und zu verfolgen, sowie über entsprechende Kennzahlen zu verfügen.

 

BERECHNUNG DES CO2-FUSSABDRUCKS & AUTONOMIE BEI DER JÄHRLICHEN AKTUALISIERUNG.

Die Zusammenarbeit begann mit einem Tag der Sensibilisierung und Mobilisierung der Geschäftsführung und des Projetkomitees. Nachdem der Umfang der Analyse definiert wurde und eine Bestandsaufnahme aller Warenströme stattfand, konnte die Phase der Datenerhebung zur Berechnung der Emissionen beginnen. Die Schwierigkeiten, mit denen BUT in dieser Phase konfrontiert wurde ermöglichten es, intern neue Prozesse einzuführen, die die Datenerhebung der nächsten Treibhausgasbilanz erleichtern und die Genauigkeit der Daten erhöhen. Die gesammelten Daten wurden anschließend analysiert.

Um bei der jährlichen Aktualisierung der Kohlenstoffbilanz autonom zu sein, wurde eine interne Referentin von ekodev geschult. Ein Verständnis für die diversen Fragestellungen, Kenntnis der Bilanzierungsmethode, Autonomie bei der Datenanalyse und die Nutzung des Reporting- und Steuerungstools Toovalu wurden im Laufe des Projekts mithilfe von praktischen Übungen zur Berechnung von Emissionen vermittelt.

 

EINE AKTUALISIERTE CSR-STRATEGIE, DIE LEGITIMER, EFFIZIENTER UND WIRKUNGSVOLLER IST.

Diese erste vollständige Kohlenstoffbilanz hat die ursprüngliche CSR-Roadmap des Unternehmens beeinflusst und verändert. Die Analyse hat dazu beigetragen, mit einigen Vorurteilen über die vorrangigen Emissionsposten aufzuräumen und sich bewusst zu machen, wo die tatsächlichen Herausforderungen liegen.

Da die meisten Emissionen bei der Produktion ausgestoßen werden, wurden beispielsweise die Ambitionen und Ziele im Bereich Umweltdesign angepasst und die wichtigsten Maßnahmen in diesem Bereich überarbeitet. Darüber hinaus wurden neue Ziele für die Beschaffung festgelegt, die in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Einkaufs erarbeitet wurden.

Schließlich hat die Kohlenstoffbilanz als zentrales Projekt es ermöglicht, die CSR-Initiative von BUT zu stärken, aber auch die Geschäftsführung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sensibilisieren und in den Prozess der Reduzierung des Fußabdrucks des Unternehmens einzubinden. Heute strebt BUT einen SBTi-Ansatz (Science Based Targets Initiative) an und plant, die durch ökologisch gestaltete Produkte vermiedenen Emissionen zu analysieren.

 

Der Pragmatismus, die Ratschläge und die Pädagogik, die die ekodev-Berater während des gesamten Projekts einbrachten, entsprachen genau dem, was wir uns wünschten und was wir brauchten. Diese Kompetenzen führten zu einer gewissen Bewusstseinsbildung und ermöglichten es, die Geschäftsleitung und die Beschäftigten mitzunehmen, die sich so das Gesamtprojekt zu eigen machten.

Bérengère Assaiante

Direktorin für CSR, Innovation und Kommunikation, BUT

Dank der strukturierten Herangehensweise und Methodik und der steten Verfügbarkeit des ekodev-Teams konnten wir schnell vorankommen und uns das Verfahren intern technisch aneignen, um so unsere nächste CO2-Bilanz zu erstellen.

Marine Feron

CSR-Projektleiterin, BUT

Kontakt

Haben Sie eine Frage? Ein Projekt?

Logo ekodev

Verpassen Sie keine Neuigkeiten von ekodev!

Für den Newsletter anmelden