csr | 05/09/23

CSR-Strategie | CORENGTH: Strukturierung und Stärkung des CSR-Ansatzes

CSR-Strategie | CORENGTH: Strukturierung und Stärkung des CSR-Ansatzes

Décathlon ist ein französisches Großhandelsunternehmen für Sport- und Freizeitartikel mit fast 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Im Jahr 2018 wurde Corength, die Marke von Décathlon, die auf Sportausrüstung und Ernährungsprodukte spezialisiert ist, in Marcq-en-Barœul im Norden Frankreichs gegründet und umfasst heute fast 25 Mitarbeiter. Von Ende 2021 bis 2023 begleitete ekodev die Marke bei der Ausarbeitung ihrer CSR-Strategie.

 

STUKTURIERUNG UNE STARKUNG DES CSR-ANSATZES FUR EINE AUFRICHTIGE UND VERANTWORTUNGSBEWUSSTE KOMMUNIKATION

Décathlon ist ein Konzern, dessen bestehende Nachhaltigkeitsstrategie engagierte Ziele setzt und Verpflichtungen definiert. Folglich ist Corength eine bereits sensibilisierte Marke, insbesondere in Bezug auf die Umweltauswirkungen von Treibhausgasausstößen. Anfänglich arbeitete das Unternehmen daher hauptsächlich an der umweltgerechten Gestaltung ihrer Produkte und plante, dies auch für seine externe Kommunikation nutzen.

Da Corength sich jedoch der potenziellen Risiken von Greenwashing bewusst war und vor allem eine aufrichtige und verantwortungsvolle Kommunikation anstrebte, wollte sich das Unternehmen bei der Kommunikation seiner Engagements begleiten lassen. Nach einer eingehenden Bestandsaufnahme und Analyse der CSR-Roadmap betonten unsere Berater, dass die CSR-Maßnahmen von Corength nicht ausreichend strukturiert und formalisiert wäre und dass die Ausarbeitung einer neuen Strategie notwendig sei, um klare und differenzierte Engagements kommunizieren zu können.

So initiierte Corength 2022 zusammen mit ekodev die Neudefinition einer umfassenden CSR-Strategie und eines Aktionsplans bis 2028.

 

VON DER BESTANDAUFNAHME BIS ZUR DEFINITION EINER NEUEN ROADMAP

Die Zusammenarbeit beginnt mit einer ersten Diagnosephase:

  • Dokumentenanalyse und Benchmark anderer engagierter Marken
  • Interviews mit Stakeholdern (Mitarbeiter, Lieferanten, Investoren, …)
  • Umfragen und Workshops mit Kunden und Nicht-Kunden

Diese Arbeit hat es ermöglicht, die Problemstellungen zu identifizieren, denen Corength sich stellen muss, und eine zweite Phase der Priorisierung und Formalisierung dieser Thematiken einzuleiten:

  • Die Definition der wichtigsten Fragestellungen
  • Eine Wesentlichkeitsmatrix zur Priorisierung der Thematiken
  • Die Ausarbeitung einer CSR-Politik und die Definition von Engagements

Nach Abschluss dieser ersten Zusammenarbeit beschloss Corength, die Arbeit mit ekodev in einer operationellen Phase fortzusetzen, die Folgendes umfasste:

  • Die Durchführung von Workshops mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Marke
  • Die Festlegung von quantitativen und qualitativen Zielen
  • Die Festlegung eines detaillierten Aktionsplans (Steuerung, Ressourcen, Kennzahlen, …)

 

NEUE HERAUSFORDERUNGEN IDENTIFIZIERT

Dank des Fachwissens der CSR-Berater von ekodev konnte Corength neue relevante Fragestellungen identifizieren, die über die Thematik des Treibhausgasausstoßes hinaus gehen, und in die CSR-Strategie integrieren: soziale und gesellschaftliche Herausforderungen im Zusammenhang mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Inklusion durch Sport, oder auch Themen wie die Erschöpfung von Ressourcen, die nunmehr die Konzeption neuer Produkte bestimmen.

 

KO-KONSTRUCTION, UM ZU MOBILIIEREN, ZU VEREINEN UND DEN WANDEL VORANZUTREIBEN

Das Projekt wurde in einer Form der Ko-Konstruktion durchgeführt, welche Management, Angestellte und Interessengruppen mit einbezieht. Die verschiedenen Workshops haben gezeigt, dass die Beschäftigten ein großes Interesse an diesen Themen haben und sich stärker engagieren wollen.

So entwickelte Corength ein internes Schulungsangebot, um es allen Mitarbeiter.innen zu ermöglichen, sich die für ihre Tätigkeit relevanten CSR-Themen anzueignen, sie in ihren Alltag zu integrieren und es somit dem Unternehmen zu ermöglichen, den Einfluss der CSR-Strategie auf die gesamte Wertschöpfungskette zu stärken.

Seitdem wurde die neue CSR-Strategie allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vorgestellt. Ziel ist es, die einzelnen Personen immer stärker einzubinden und Synergien zwischen den verschiedenen Ebenen und Berufsgruppen des Unternehmens zu schaffen. Diese Präsentation spiegelt den Willen des Unternehmens wider, seine Engagements und Maßnahmen transparent zu kommunizieren. Langfristig möchte Corength seine CSR-Engagements auch nach außen kommunizieren.

Wir sind sehr zufrieden mit der Begleitung durch ekodev, die durchdacht und strukturiert war. Der einfache Austausch, der dem Ton und dem Geist von Décathlon entsprach, sowie die Nähe zum Team waren für uns während des gesamten Auftrags sehr wertvoll

Aline Penot

Technische Leitung

Kontakt

Haben Sie eine Frage? Ein Projekt?

Logo ekodev

Verpassen Sie keine Neuigkeiten von ekodev!

Für den Newsletter anmelden